SMS-Spam - Was tun?

SMS-Spam – Was tun?

Habt ihr in den letzten Wochen auch SMS-Spam mit Paket Informationen bekommen, obwohl ihr nichts bestellt habt?

Diese Welle an gefährlichen Nachrichten ist wohl auf das jüngste Datenleck von Facebook zurück zu führen, wo mehr als 500 Millionen Nutzerdaten wie Namen, Telefonnummern. Geburtsdaten, Orte, biografische Angaben und E-Mail-Adressen im Internet gelandet sind. Facebook selbst möchte Betroffene nicht selbst informieren, da sie selbst gar nicht genau wissen, wer alles betroffen sei. Zumal man sowieso nichts mehr dagegen tun könnte, da die Daten nun mal schon öffentlich seien.

Wer allerdings betroffen ist, sollte es sowieso so schon an der Flut an Paket-SMS bemerkt haben! Hier gilt: Nicht den Link in der SMS anklicken! Über diesen wird Schadsoftware aufs Smartphone geladen oder man wird dazu aufgefordert, Daten und Passwörter preiszugeben.

Wem das passiert ist, sollte dies unbedingt bei der örtlichen Polizeidienststelle zur Anzeige bringen.

Wenn man herausfinden möchte, ob die eigenen Daten in diesem Leak oder auch früheren enthalten sind, kann beim renommierten Onlinedienst https://haveibeenpwned.com/ seine Nummer und seine E-Mail-Adresse überprüfen. Zudem wurde auch eine deutschsprachige Seite eingerichtet, wo man sein Facebook Profil überprüfen kann: https://fbleak.freddygreve.com/

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte seine Passwörter regelmäßig ändern und vor allem nicht überall das gleiche Passwort verwenden!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner